Krankheitsbild: Erkrankungen der Hauptschlagader (Aorta)

Krankheitsbild: Erkrankungen der Hauptschlagader (Aorta)

Die Aorta transportiert das Blut vom Herzen weg. Ihre Wand kann schon seit der Geburt fehlgebildet sein oder sich im Laufe des Lebens krankhaft erweitern, verengen oder verschließen.

Was ist eine Erkrankung der Hauptschlagader?

Unser Blut wird über Blutgefäße durch den Körper transportiert. Arterien führen das Blut vom Herzen weg, Venen zum Herzen hin. Arterien nennt man wegen des spürbaren Pulses auch Schlagadern. Die größte Arterie ist die Aorta (Hauptschlagader). 

Erkrankungen der Hauptschlagader betreffen die Aortenwand. Diese kann schon seit der Geburt fehlgebildet sein oder im Laufe des Lebens erkranken. Die häufigsten Erkrankungen der Schlagader sind:

  • Aneurysma (krankhafte Erweiterung der Schlagader)
  • Erkrankungen der Aortenwurzel
  • Aortendissektion (Risse in der Gefäßwand der Schlagader)
  • Arteriosklerose (Ablagerungen in der Gefäßwand)
  • Aortitis (Entzündung der Aorta) 
  • Angeborene Fehlbildungen der Aorta (Aortenisthmusstenose)

Bei einem Aneurysma ist die Schlagader krankhaft erweitert, es bildet sich eine Aussackung. Diese vergrößert sich im Laufe der Zeit, die Wandspannung wird höher, das Aneurysma kann einreißen. Faktoren wie Bluthochdruck, Rauchen und Arteriosklerose erhöhen das Risiko für ein Aneurysma. Eine genetische Veranlagung spielt ebenfalls eine bedeutende Rolle.

Erkrankungen der Aortenwurzel: An der Aortenwurzel (Übergang von Herz zu Aorta) kann sich ebenfalls ein Aneurysma bilden. Dies bedeutet ein erhöhtes Risiko, weil die Aortenklappe durch die Erweiterung nicht mehr richtig schließen kann und undicht wird. Ein Einreißen ist ebenfalls möglich.

Die sogenannte Aortendissektion bezeichnet einen Riss in der Gefäßwand. Bei einer Aortendissektion besteht akute Lebensgefahr. Ursachen können angeborene Fehlbildungen der Hauptschlagader, ein Bluterguss oder Alterungsprozesse und Blutdruckspitzen sein.

Eine Aortitis bezeichnet eine Entzündung der Aorta als Folge einer bakteriellen oder viralen Infektion. Eine Aortitis kann zu einer Erweiterung der Aorta führen, was wiederum ein Einreißen zur Folge haben kann.

Welche Symptome deuten auf eine Erkrankung der Hauptschlagader hin?

Je nach Krankheitsbild können unterschiedliche Symptome auftreten.

Aneurysma in der Aorta:

  • Brustschmerzen
  • Husten
  • Krankhaftes Atemgeräusch
  • Heiserkeit
  • Schluckstörungen
  • Atemnot
  • wiederkehrende Entzündungen der Atemwege (Lungenentzündung)

Im Frühstadium verursacht ein Aneurysma in der Regel keine Beschwerden. Symptome zeigen sich meist erst, wenn die Erweiterung so stark fortgeschritten ist, dass das Blutgefäß auf die inneren Organe drückt.

Aortendissektion:

  • Luftnot
  • Starke stechende Schmerzen, typischerweise zwischen den Schulterblättern
  • Schmerzen in Armen oder Beinen
  • Bewusstlosigkeit
  • Anzeichen eines Schlaganfalls 
  • Lähmungserscheinungen 

Die Aortendissektion ist eine dringliche Notfall-Situation.
Notfalltelefonnummer Herzzentrum Lahr: +49 7821 925 22 21 

Aortitis:

Die Symptome sind abhängig vom Erreger sowie der Stelle der Entzündung. Sie reichen von Rücken- und Bauchschmerzen mit Fieber bis zu Atemnot und geschwollenen Beinen. 

Wie wir Erkrankungen der Hauptschlagader behandeln

Diagnostik

Zunächst untersuchen wir Sie genau, um das konkrete Krankheitsbild festzustellen. Zu den Methoden gehören:

  • Ultraschalluntersuchung
  • Computertomografie (CT)
  • Magnetresonanztomografie (MRT)
  • TTE (Transthorakale Echokardiografie): Ultraschalluntersuchung des Herzens von außen
  • TEE (Transösophageale Echokardiografie): Ultraschalluntersuchung des Herzens über die Speiseröhre/Magen

Unsere Behandlungsmethoden bei Erkrankungen bzw. Erweiterungen der Hauptschlagader (Aorta)

Nicht jedes Aneurysma muss operiert werden. Wann eine Operation notwendig ist, ist abhängig von der Größe und dem Durchmesser des Aneurysmas, der Größenzunahme in einem gewissen Zeitraum und ob eine familiäre Veranlagung für Aortenaneurysmen und Dissektionen vorliegt. Aneurysmen werden häufig von einem Spezialisten in einer Fachabteilung kontrolliert und erst bei der Überschreitung von gewissen Grenzwerten operiert.

Eine Ausnahme stellt die akute Aortendissektion dar, die sofort als Notfall behandelt werden muss.

Operative Therapie bei Aneurysmen 

In fast allen Fällen wird bei einer Operation das Aneurysma entfernt und eine geeignete Gefäßprothese eingesetzt. Wenn die Möglichkeit besteht, das Aneurysma ohne Operation zu behandeln, z. B. durch spezielle Kathetertechniken, dann nehmen wir diese wahr. Unser Ziel ist es immer, unsere Patienten so schonend wie möglich (z. B. minimalinvasiv) und so komplett wie nötig zu behandeln. 

Wir nutzen modernste diagnostische Methoden, fortgeschrittene OP-Techniken und neueste Prothesen. 

Notfallnummer bei akuten Dissektionen und Ruptur:
+49 7821 925 22 21

Wer Sie behandelt

Prof. Dr. med. Ralf Sodian

Prof. Dr. med. Ralf Sodian

Chefarzt der Klinik für Herz-, Thorax- und Gefäßchirurgie

MEDICLIN Herzzentrum Lahr

Prof. Dr. med. Eberhard von Hodenberg

Prof. Dr. med. Eberhard von Hodenberg

Chefarzt der Klinik für Innere Medizin und Kardiologie

MEDICLIN Herzzentrum Lahr

Wie Sie uns kontaktieren können

Marcella Schabel

Marcella Schabel

Chefarztsekretariat der Klinik für Herz-, Thorax- und Gefäßchirurgie,Anmeldung für Privatambulanz

MEDICLIN Herzzentrum Lahr