03.06.2020

Erklär mir "Defibrillator-Implantation"

Erfahren Sie, wie der Eingriff einer Defibrillator-Implantation abläuft.

Um einen subkutanen Defibrillator (S-ICD) unter der Haut zu implantieren sind drei kleine Schnitte nötig. Links neben dem Brustkorb setzt der Arzt das S-ICDAggregat ein, neben dem Brustbein platziert er die Elektrode unter der Haut und verbindet sie mit dem Aggregat.

Um das Gerät zu testen, verursacht der Arzt eine Arrhythmie des Herzens, die das Gerät erkennen und beenden muss. Anschließend werden die Schnitte vernäht. Der Eingriff dauert ca. 30 Minuten. Sobald die Operationsnarben nach 4 – 6 Wochen verheilt sind, können die Patienten einen normalen Alltag führen. Nach acht Jahren müssen die Batterien getauscht werden – dies dauert 15 Minuten.

Ihr Ansprechpartner

Ass. Prof. Dr. (Univ. Alex.) Yasser Hegazy

Ass. Prof. Dr. (Univ. Alex.) Yasser Hegazy

Leitender Oberarzt der Klinik für Herz-, Thorax- und Gefäßchirurgie Leiter der Rhythmuschirurgie und Sondenextraktion

MEDICLIN Herzzentrum Lahr