18.05.2020

Vertraute Nähe medizinisch wertvoll

Persönliche Nähe und Zuwendung von Angehörigen sind besonders für Patienten auf der Intensivstation essenziell.

Auf der Intensivstation werden Angehörige mit einbezogen.

Nicht nur die fachlich kompetente medizinische Versorgung gibt Patienten Sicherheit. Auch der Kontakt zu nahestehenden Personen kann eine gesundheitliche Stabilisierung unterstützen. „Persönliche Zuwendung ist sehr wichtig. Selbst Patienten, die in einen künstlichen Tiefschlaf versetzt wurden, nehmen unterbewusst vertraute Stimmen und Berührungen wahr“, erklärt die Stationsleiterin der Intensivstation Rafaela Kedzierski. „Zu wissen, jemand ist in meiner Nähe, der mir etwas bedeutet, kann Stärke und Zuversicht schenken, die den Gesundungsprozess positiv beeinflussen.“

Flexible Besuchszeiten

Auf der Intensivstation besteht die Möglichkeit Besuche individuell zu vereinbaren. Auch persönliche Dinge, wie Bilder, dürfen nach Absprache mitgebracht werden. Das Wohl des Patienten steht immer im Mittelpunkt. Man nimmt sich nach der Aufnahme, wenn der Patient angemessen versorgt ist, Zeit, um Bezugspersonen und Betroffenen Therapien zu erklären. Das hilft Ängste abzubauen. Modernste Gerätemedizin und professionelle Betreuung retten Leben. Die Nähe zum geliebten Menschen hilft heilen.

Weitere Informationen zum Download

Ihre Ansprechpartner

Elke Walter

Elke Walter

Patientenanmeldung

Dagmar Huber

Dagmar Huber

Patientenanmeldung

Ulrike Lehmann

Ulrike Lehmann

Patientenanmeldung