Klinikfinder
Klinikaufenthalt
Drucken Drucken Artikel versenden Artikel versenden

Herzprobleme: Diese Anzeichen sollten Betroffene ernst nehmen

Auf Herzprobleme können eine ganze Reihe von Symptomen hindeuten: Schmerzen im Brustkorb, Atemnot, Leistungsabfall, Rhythmusstörungen und Schwellungen (sogenannte Ödeme).

Schmerzen im Brustkorb

Hinter Schmerzen im Brustkorb können sich folgende Herzprobleme verbergen:

  • koronare Herzkrankheit mit Verengungen der Herzkranzgefäße
  • Herzinfarkt: Bei einem Herzinfarkt tritt der Schmerz als Enge- oder Druckgefühl hinter dem Brustbein oder über dem Herzen auf. Von dort strahlt der Schmerz in Hals, Unterkiefer, Oberbauch und den linken Arm aus.
  • Herzmuskelentzündung (Myokarditis): Herzstolpern, Herzrasen oder ein Stechen im Brustkorb in Verbindung mit Kurzatmigkeit und Schwellung der Beine können auf eine Herzmuskelentzündung hindeuten.
  • Herzbeutelentzündung: Stechende Schmerzen, die sich im Liegen und in Linksseitenlage verstärken, haben ihre Ursache oft in einer Herzbeutelentzündung.
  • Riss in der Hauptschlagader: Bei diesem Herzproblem treten häufig starke Brustschmerzen auf, die in den Rücken, den Bauch und die Beine ausstrahlen.
  • Lungenembolie: starke Brustschmerzen und Kurzatmigkeit

Atemnot und Herzprobleme

Atemnot tritt relativ häufig auf und kann die verschiedensten Ursachen haben. Atembeschwerden unter Belastung können auf Herzprobleme wie Herzschwäche, Verengungen der Herzkranzgefäße, eine Herzmuskelentzündung oder einen Herzklappenfehler hinweisen.

Luft- oder Atemnot ist ein individuell empfundenes Gefühl einer erschwerten Atmung. Betroffene empfinden dieses Gefühl zumeist als sehr bedrohlich und haben Angst, zu ersticken.

Leistungsverlust als Zeichen für Herzprobleme

Das Auftreten von allgemeiner Schwäche und rascher Ermüdung verbunden mit schnellem Gewichtsverlust oder Gliederschmerzen kann auf eine Herzmuskelentzündung hindeuten. Bei diesem Herzproblem ist die Kontraktionsfähigkeit des Herzens, die Fähigkeit des Herzmuskels, sich zusammen zu ziehen, gestört bzw. geschwächt. In der Folge kommt es zu einem Leistungsabfall und zur Herzschwäche (Herzinsuffizienz).

Rhythmusstörungen

Herzprobleme wie Pulsunregelmäßigkeit und Rhythmusstörungen können unabhängig von einer Erkrankung des Herzens vorkommen, treten aber auch häufig bei Herzklappenfehlern, Bluthochdruck, einem früheren Herzinfarkt, einer koronaren Herzkrankheit oder einer Herzschwäche auf. Das Herz eines gesunden Menschen schlägt in der Regel immer im gleichen Takt ca. 60 bis 80 Mal pro Minute. Wenn keine Herzprobleme vorhanden sind, passt es sich automatisch unterschiedlichen Belastungen an.

Der regelmäßige Herzrhythmus kann unterbrochen werden durch

  • kurze Pausen oder zusätzlich eingeschobene Herzschläge: Patienten reagieren auf ein solches Herzproblem in vielen Fällen mit Schwindel, schlimmstenfalls mit Ohnmacht.
  • veränderte Geschwindigkeit des Herzschlags, wenn das Herz anhaltend deutlich zu schnell oder zu langsam schlägt.

Eine krankhafte Störung liegt vor, wenn die Unregelmäßigkeiten stark ausgeprägt sind, lange anhalten oder häufig auftreten.

Ödeme können Herzprobleme anzeigen

Ödeme sind Wassereinlagerungen aus dem Gefäßsystem im Gewebe. Sie deuten vor allem auf Herzprobleme wie Herzschwäche und Herzinsuffizienz hin. Im Anfangsstadium entstehen Ödeme vorwiegend abends und bilden sich über Nacht zurück. Im fortgeschrittenen Stadium bleiben Ödeme dauerhaft bestehen.

Je nachdem, wo Ödeme auftreten, ist die rechte oder die linke Herzkammer von Herzschwäche oder Insuffizienz betroffen:

  • Bei einer Schwäche der rechten Herzkammer können Ödeme an Beinen und Füßen entstehen. Zuerst schwellen die Füße vor allem rund um die Knöchel oder auf den Fußrücken an, später auch über den Schienbeinen. Wenn Flüssigkeit in die freie Bauchhöhle eindringt, entsteht ein aufgeblähter Bauch (Aszites/Bauchwassersucht).
  • Die Linksherzinsuffizienz ist die häufigste Ursache eines Lungenödems. Betroffene leiden unter Atemnot und einem beschleunigten Puls. Zusätzlich kann ein hartnäckiger trockener Husten mit weißlichem Auswurf oder das Aushusten einer schaumigen, hellroten oder blutigen Flüssigkeit auftreten.
Kontakt
MediClin Herzzentrum Lahr/Baden

MediClin Herzzentrum Lahr/Baden

Hohbergweg 2

77933 Lahr

Tel. +49 7821 925 25 01

Zum Kontakt

Grußkarten